Psychotherapie

Sofern Sie sich für Psychotherapie interessieren, gibt es zunächst womöglich eine Vielzahl an offenen Fragen. Auf die (meiner Erfahrung nach) am häufigsten gestellten Fragen gehe ich in der Folge näher ein.


Was ist Psychotherapie?

Die Psychotehrapie ist ein Verfahren, das bei einer Vielzahl von psychischen und psychosomatischen Problemen erfolgreich eingesetzt werden kann. Die positive Wirkung auf Psyche und Körper konnte bereits in zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigt bzw. nachgewiesen worden.


Die Psychotherapie ist nicht an ein fixes Schema gebunden. Dies ist auch gar nicht möglich, da jeder Mensch seine ganz eigene Geschichte sowie völlig andere Beziehungserfahrungen gemacht hat. Gelingtes, sich selbst und die eigenen Themen besser kennen zu lernen, wird damit einhergehend oftmals deutlich, was etwa die Aufrechterhaltung eines Symptoms bedingt, bzw, was konkret zurLinderung oder Heilung beigetragen werden kann. Umso mehr man sich auf den  therapeutischen Prozess einlassen kann, desto eher kann das Potential einer Therapie für sich selbst genutzt werden.


Was ist Hypnosepsychotherapie?

Hierbei handelt es sich um eine Therapiemethode, welche das Denkmodell der Tiefenpsychologie mit der Methodik der Hypnose verbindet. Unbewusste Prozesse können somit direkt im Gespräch, als auch in Hypnose erfahren und bearbeitet werden.


Was passiert in Hypnose?

Bei der therapeutischen Hypnose handelt es sich um einen eigenen Bewusstseinszustand, der gut mit einer Art Trance beschrieben werden kann. Es ist ein Zustand innerer Entspannung, aber mit gleichzeitiger Konzentration auf das innere Erleben. Anders als etwa beim Träumen sind Sie sich aber stets bewusst, dass Sie sich in diesem Bewusstseinszustand befinden (man kann es daher gut mit Tagträumen vergleichen). Dies gibt Sicherheit und erlaubt es, sehr gut mit inneren Anteilen, Ressourcen und Fähigkeiten in Kontakt zu kommen. Aber auch vergangene, mitunter auch frühkindliche Erfahrungen sowie problembezogene Themenbereiche können mit Hilfe der Hypnose sehr gut bearbeitet werden.


Wann kann eine Therapie helfen?

Wenn sie sich mit Lebenssiutationen überfordert fühlen, es Ihnen an Sinn und Freude mangelt, oder sie sich ständig ängstlich fühlen, kann es sinnvoll sein, therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Auch bestimmte Beschwerden (Schlafstörungen, Funktionsstörungen, etc.) können auf eine psychische Problematik hindeuten.


Konkret kann Psychotherapie eingesetzt werden bei:


psychische Leidenszustände

  • Ängste
  • Zwänge
  • Panikattacken
  • Depressionen


Selbstwertthemen

  • Selbstliebe
  • Selbstzufriedenheit
  • Selbstsicherheit


Probleme im Zwischenmenschlichen Bereich

  • Probleme mit nahestehenden Personen (Familie, Freunde, Beziehung)
  • am Arbeitsplatz mit Kollegen/Vorgesetzten (Überforderung, Mobbing, Bossing, etc.)


Unbewusste Blockaden/Hemmungen

  • sich selbst im Weg stehen und nicht wissen warum
  • Fehler immer wieder machen
  • immer wieder an „Falsche geraten“


Burn Out/Work Life Balance

  • Erschöpfungszustände
  • Kraft- und Antriebslosigkeit
  • ständige Übereregtheit/Nervosität
  • Entspannung/Stressreduktion


Lebenskrisen

  • Traumatische Erlebnisse
  • Trennung/Scheidung
  • Trauerarbeit
  • Berufliche Sinnfragen/Sinnkrisen